KRONABY, die elegante hybride Smartwatch aus Schweden

Über die Verwerfungen in der Uhrenbranche wird auch dieser Tage viel diskutiert. Dazu zählen auch die Smartwatches. Nach einer ersten Euphorie, ausgelöst durch die Apple-Watch, kehrt mittlerweile an vielen Stellen Ernüchterung ein, aber auch neue Hoffnung.

Die mit Display ausgerüsteten Uhren, wie sie von Apple, LG, Samsung und vielen anderen auf den Markt gebracht wurden, verkaufen sich längst nicht so gut, wie zunächst erhofft. Für den passionierten Träger einer schönen Uhr, kommt dieses elektronische Gadget als Alternative kaum in Frage. Und für denjenigen, der sein Smartphone ohnehin häufig aus der Tasche holt, stellt sich ebenfalls die Frage, wofür die elektronische Ergänzung am Handgelenk gut sein soll. Schön ist sie nicht (Ausnahme: TAG Heuer Connected) und ein echter Must-Have Mehrwert ergibt sich damit ebenfalls nicht, lautet die klare und kurze Antwort der Kritiker.

Nun macht sich aber eine andere Spezies intelligenter Uhren auf den Weg, vielleicht doch das Handgelenk zu erobern. Die Pioniere auf diesem Gebiet, Frédérique Constant, Alpina und Mondaine haben bereits vor zwei Jahren mit der Horlogical Smartwatch ein Produkt lanciert, welches klassisches Uhrendesign mit modernster Technologie verbindet. Und dass das Management von Frédérique Constant damit großen Weitblick bewiesen hat, zeigen jetzt unter anderem die Newcomer.

FOSSIL hat als einer der ersten Fast Follower reagiert und die fortan „Hybride Smartwatch“ genannte intelligente Uhr auf den Markt gebracht, in der Einstiegspreisklasse positioniert und damit salonfähig gemacht.

Nun sind auch einige andere Hersteller aktiv geworden und ziehen nach. So beispielsweise  Movado. Der Hersteller bringt in Kürze ebenfalls eine mit Bluetooth gekoppelte, im klassischen Movado Design gehaltene Uhr auf den Markt.

Sehr spannend ist aber auch die Tatsache, dass immer mehr Hersteller an dem Thema Gefallen finden, die bislang unbekannt und nicht in der Branche aktiv waren. So auch der schwedische Anbieter „KRONABY“, der im April 2017 eine ganze Kollektion hochwertig ausgeführter und in klassisch kühlem, eben nordischen Stil gezeichneter Uhren auf den Markt bringen wird.

Kronaby ist eine Neugründung des Unternehmens Anima, einem schwedischen Technologieunternehmen, welches sich auf intelligente und vernetzte Produkte spezialisiert hat. Das Unternehmen befindet sich in Malmö, Schweden und beschäftigt ein Team von 70 Mitarbeitern.

Die Verbindung von weltweit führenden Engineering mit skandinavischen State-of-the-Art Design und Schweizer Uhren-Tradition, führt zu einer neuen Generation smarter Uhren, so die offizielle Ankündigung von Kronaby. Die erste von Kronaby vorgestellte Kollektion besteht aus vier klassischen Modellen: Apex, Sekel, Nord und Carat.

Die neue Kollektion von Kronaby ist ab April 2017 online über www.kronaby.com erhältlich und zusätzlich in ausgewählten Fachgeschäften in Schweden, Norwegen, Dänemark, Finnland, Deutschland, Frankreich, Spanien und Großbritannien. Die Preise bewegen sich je nach Modell zwischen EUR 345 und EUR 595.

Die Uhren sind technisch voll auf der Höhe der Zeit und bringen die für smarte Hybriduhren schon fast obligatorischen Funktionen mit.

  • Automatische Umstellung der Zeitzone
  • GMT-Funktion
  • Timerfunktion
  • Datumsanzeige
  • Übertragung von Benachrichtigungen
  • Vibrationsalarm
  • Schrittzähler
  • Musik-Steuerung
  • Kamera-Fernbedienung
  • Anrufe ablehnen
  • Geo-Tag-Button für die Speicherung von Orten
  • Telefonfinder
  • NotfalltasteEine Novität ist die von Kronaby genannte Batterielebensdauer von bis zu zwei Jahren. D.h. das regelmässige Aufladen bzw. Erneuern der Batterie in kürzeren Intervallen gehört damit der Vergangenheit an.

Links:

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.