Michael Kors goes smart

Die Fossil Group hat ein starkes Bekenntnis zu smarter Technologie abgegeben und entwickelt diese stetig und konsequent weiter. Dies schließt auch die meisten Lizenzmarken der Fossil Group mit ein.

Michael Kors macht da keine Ausnahme. Anlässlich der Baselworld 2017 wurden die neuesten smarten Modelle von Michael Kors ACCESS mit Display vorgestellt, welche künftig ohne den unschönen, flat-tyre genannten, am unteren Rand abgeflachten, schwarzen Bildschirmrand auskommen werden. D.h. das Display wird dann vollkommen rund sein und so eine ungetrübte Darstellung der zahlreichen Watchfaces ermöglichen.

„Mir ist bewusst, dass die Zukunft der Modebranche eine Kombination aus gutem Design, persönlichem Stil und innovativer Technologie ist“ führt Michael Kors aus.

Das Update der neuen Michael Kors Access bringt sowohl mehr Style als auch das Must-Have der heutigen Zeit mit sich: Social Media. Die Smartwatch kann sich mit dem Instagram-Account verbinden und persönliche Bilder speichern, um sie als personalisiertes Hintergrundbild zu verwenden.

Michael Kors präsentiert zwei neue Smartwatch Modelle:

Sofie: Das Damenmodell mit Full-Round Touchdisplay und Pavé-Verzierung ist besonders leicht und in acht verschiedenen Farben mit zusätzlich sieben kombinierbaren Armbändern erhältlich.

Grayson: Das Herrenmodell ist eine Kombination aus sportlich und luxuriösem, aber stilvollem Design und ist in drei verschiedenen Tönen mit vier kombinierbaren Armbändern erhältlich. Das rotierende Full-Round Touchdisplay sorgt für eine zügige Bedienung.

Alle neuen Modelle werden mit dem aktualisierten und deutlich verbesserten Betriebssystem Android Wear 2.0 ausgestattet sein.

Links:

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.