Garmin mit einem Produktfeuerwerk an smarten Uhren auf der IFA 2019

Garmin ist spätestens seit der Vorstellung und Markteinführung der Baureihe Fenix 5 vor knapp 2 Jahren zum absoluten Shooting-Star unter den Herstellern hochwertiger und anspruchsvoller Smartwatches aufgestiegen.

Anfangs von der klassischen Uhrencommunity als auch der Presse belächelt und nicht für ernst genommen, hat sich der Wind seither gedreht. Während die an Endkunden verkauften Stückzahlen bei traditionellen Uhren seit 2015 nur eine Richtung kennen, und zwar gen Süden, schwimmt Garmin auf einer Welle des Erfolgs. Diese Erkenntnis überzeugt mittlerweile auch den Uhren-Fachhandel und hat letztlich die traditionelle Uhren-Journaille auf den Plan gerufen.

Jetzt lässt sich nicht mehr gegen die moderne Smartwatch keifen, wenn der Jungunternehmer seine Rolex oder IWC vom Arm nimmt und gegen ein Modell aus dem Hause Garmin tauscht, sobald er auf sein Mountainbike steigt, den Tenniscourt oder den Golfplatz betritt. Und manch einer legt die Garmin dann gar nicht mehr ab, sondern verpackt stattdessen seine Rolex oder IWC im Tresor.

Und Garmin weiß, was die Kunden rund um den Globus wünschen. Kein anderer Hersteller hat ein so breites Produktportfolio aufgespannt, um für jeden Geschmack und jede Anforderung das passende Produkt bereit zu halten.

Garmin hört zu. Garmin nimmt die Stimme des Kunden und der Fachpresse auf, wertet die Inhalte aus und lässt diese in die Produktentwicklung einfließen. Sei es das kontaktlose Bezahlen mittels Garmin Pay, sei es ein stylisches Design oder sei es das neue Modell „venu“, bei dem Garmin seine bisherige Anzeige- und Bedienphilosophie komplett neu definiert hat.

Garmin venu

Garmin venu

Die Garmin venu ist der Überraschungscoup auf der IFA 2019. Hat der Hersteller bislang stets an einer eher konservativen Menüsteuerung mittels seitlich am Gehäuse angebrachter Tasten in Kombination mit extrem stromsparenden transreflektiven Displays festgehalten, und damit nicht alle an einer Smartwatch interessierten Kunden erreichen können, so spielt Garmin mit der venu, dem neuen, brillanten AMOLED-Display und einer Menüsteuerung per Touchscreen, nun auf einer Linie mit Samsung, Apple, Fitbit und Huawei.

Garmin venu

Trotz der dynamischen Anzeige hält die Uhr bis zu fünf Tage im Smartwatch-Modus bei aktiver Live Watch Face Nutzung durch. Neben dem einzigartigen Design in vier eleganten Farbvarianten überzeugt die venu mit umfangreichen Fitness-, Sport- und Gesundheitsfeatures, sowie nützlichen Alltagsfunktionen wie Garmin Pay, Garmin Music und Smart Notifications.

Garmin venu

Garmin feníx 6

Sehr wohl kommen aber auch die Garmin-Traditionalisten weiterhin voll auf ihre Kosten. Die abermals verbesserte und extrem erfolgreiche feníx Serie bekommt mit der neuen feníx 6 eine weitere Evolutionsstufe. Die robusten und nach Militär Standard zertifizierten Uhren überzeugen durch gewohnt hochwertige Materialien mit einem größeren Display, innovativen Performance-Features, sowie nochmals längeren Akkulaufzeiten.

Garmin feníx 6

Mit einer verbesserten Akkulaufzeit von bis zu 60 Stunden im GPS Modus, Herzfrequenzmessung auch unter Wasser oder Solar Technologie (feníx 6 X Pro Solar) sind fast keine Grenzen mehr gesetzt.

Garmin feníx 6

Und mit dem Power Manager kann man den Stromverbrauch einzelner Sensoren und Funktionen zusätzlich anpassen. Mithilfe von GPS-, GLONASS- und Galileo-Satellitenempfang, vorinstallierten Outdoor/Fahrrad/Ski/Golf-Karten, Höhenmesser, Kompass, Barometer, Thermometer und Gyroskop findet man sich in jeder Umgebung zurecht und kann sich den Umgebungsbedingungen anpassen.

Garmin feníx 6

Zahlreiche Smartwatch-Funktionen bringen das digitale Leben an das Handgelenk – vom kontaktlosen Bezahlen, Smart Notifications, bis zum Musik-Streaming mit Amazon Music, Spotify und Deezer.

Garmin vívomove

Aber Garmin versteht es auch in fast einzigartiger Weise die hybride Uhr begehrlich zu machen. Dort wo Design und traditionelles Erscheinungsbild mittels Zifferblatt und physischer Zeiger nicht einfach gegen ein Display ausgetauscht werden soll, setzt Garmin mit immer wieder neuen und verbesserten Modellen der Serie vívomove die richtigen Akzente und erreicht damit beeindruckende Markterfolge.

Garmin vívomove

Mit erweiterten Wellness- und Fitness-Funktionen, Sportprofilen, Connected GPS und Garmin Pay versteckt sich hinter dem schicken Uhrendesign sehr viel mehr, als man auf den ersten Blick vermuten könnte.

Garmin vívomove

Eine kleine Bewegung genügt, um das smarte AMOLED-Display der Varianten vívomove Style und vívomove Luxe zu aktivieren und das elegante Ziffernblatt zum Leben zu erwecken. Das neue Lifestyle-Modell erscheint in den drei Ausführungen vívomove 3/3S, vívomove Style und vívomove Luxe, die in insgesamt 15 verschiedenen Designvarianten für jeden Geschmack etwas passendes bieten.

Über Garmin:

Garmin entwickelt seit 30 Jahren innovative Produkte für Piloten, Segler, Autofahrer, Golfspieler, Läufer, Fahrradfahrer, Bergsteiger, Schwimmer und für viele aktive Menschen. 1989 von den Freunden und Luftfahrtingenieuren Gary Burrel und Min Kao gegründet, hat das Unternehmen seither rund 200 Millionen Produkte verkauft und ist damit globaler Marktführer in den Bereichen Automotive, Fitness, Outdoor, Marine und Aviation. 13.000 Mitarbeiter arbeiten weltweit in 60 Niederlassungen daran, ihre Kunden nach dem Motto #BeatYesterday dabei zu unterstützen gesünder zu leben, sich mehr zu bewegen, wohler zu fühlen, oder Neues zu entdecken. Über 35 Millionen Garmin Connect Nutzer lassen sich davon täglich motivieren und inspirieren. Garmin zeichnet sich durch eine konstante Diversifikation aus, dank derer Fitness & Health Tracker, Smartwatches, Golf- und Laufuhren erfolgreich etabliert werden konnten. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Schaffhausen (CH) ist in der DACH-Region mit Standorten in Garching bei München (D), Graz (A) und Neuhausen am Rheinfall (CH) vertreten. In Würzburg (D) wird ein eigener Forschungs- und Entwicklungsstandort unterhalten. Ein zentrales Erfolgsprinzip ist die vertikale Integration: Die Entwicklung vom Entwurf bis zum verkaufsfertigen Produkt sowie der Vertrieb verbleiben weitestgehend im Unternehmen. So kann Garmin höchste Flexibilität sowie Qualitäts- und Designstandards garantieren und seine Kunden täglich aufs Neue zufrieden stellen.

LINKS:

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.